Betriebsratsvergütung aktuell und künftig

Neue Rechtsprechung und individueller Gehaltscheck

  • Kostenlose, 3-monatige BR-Hotline für Kurzanfragen.
  • Exklusives BR-Kit mit Skript, Gesetzen und Vertiefungsmaterial.
  • Kosten durch Deinen Schulungsanspruch gedeckt.
Jetzt Termin finden

Brennpunkt Betriebsratsvergütung! Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit einem aufsehenerregenden Urteil Unruhe in die betriebliche Praxis gebracht. Welche rechtlichen und betriebspolitischen Aspekte sind relevant, um den passenden Lösungsweg zu einer rechtskonformen Vergütung zu finden?

Schritt für Schritt zu einer fairen und transparenten Betriebsratsvergütung: In diesem Präsenz-Seminar erfährst Du, wie Du als Betriebsratsmitglied die Balance zwischen Begünstigung und Benachteiligung wahrst. Dich erwarten aktuelle Fokusthemen, praktische Umsetzungshinweise und konkrete Mitgestaltungsmöglichkeiten für Deine Arbeit als Betriebsrat.

Seminar-Fakten

Dauer: 3-tägige Präsenz-Veranstaltung inklusive Rahmenprogramm.

Veranstaltungsort: Erfurt

Special Features:

  • 3-monatige "Hotline" für Kurzanfragen.
  • Erfahrener Fachreferent und umfassender Austausch.
  • Exklusives BR-Kit mit Skript, Gesetzen und Vertiefungsmaterial.

Kosten: 1.950,-€ pro Person eines Gremiums (alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt.).

Jetzt Termin finden

Deine Inhalte im Detail

Aktuelle Lage: Das brisante BGH-Urteil

  • Betriebsrat vs. Arbeitgeber? Interessen und Positionen einfach erklärt.
  • Rückblick: Bisherige Leitlinien des Bundesarbeitsarbeitsgerichts (BAG).
  • Das sagen die Normen des Betriebsverfassungsrechts.
  • Urteil im Überblick: Einordnung und Auswirkungen auf die betriebliche Praxis.

Grundsätze der Betriebsratsvergütung

  • Betriebsratsamt als Ehrenamt - Bedeutung des Entgeltausfallprinzips.
  • Freistellung und Wahlperioden: Welchen Entgeltanspruch habe ich?
  • Einzelne Vergütungsbestandteile und - kriterien in der Übersicht.

Vergleichbarkeit vs. hypothetische Betrachtung

  • "Hypothetische Gehaltsentwicklung" und "Sonderkarriere" - Was bedeutet das?
  • Kompakt erklärt: Vergleichsgruppen und betriebsübliche Entwicklung.
  • Gegenüberstellung der verschiedenen Ansätze.

Folgen bei rechtswidriger Betriebsratsvergütung

  • Einordnung des Begünstigungs- und Benachteiligungsverbots.
  • Praxisbeispiele für unzulässige Vergütungsgestaltungen.
  • Compliance-Risiko Betriebsratsvergütung: Arbeitsrechtliche, steuerrrechtliche, zivilrechtliche und strafrechtliche Folgen.
  • Haftungsfragen - Regelung durch Betriebsvereinbarung?

Ausblick: So könnte sich die Betriebsratsvergütung zukünftig gestalten

  • Aktuelle Gesetzesentwicklung: Vorschläge der Kommission „Rechtssicherheit in der Betriebsratsvergütung" vom 29.09.2023.
  • Individuelle Betrachtung - Diese Auswirkungen können auf das eigene Gehalt zukommen.
  • Anpassung des internen Vergütungssystems: Strategien und Handlungsempfehlungen für Betriebsräte.
  • Hotline

    Handlungswissen und Best Practice im Gremien-Alltag: Kontaktiere Deinen Referenten über unsere Betriebsrats-Hotline. Schnelle Hilfe und individuelle Lösungswege bei themenspezifischen Problemstellungen garantiert!
  • Training

    Im Anschluss an Deine Präsenz-Veranstaltung stehen Dir umfassende Vertiefungsmaterialien in unserem Assessment-Center zur Verfügung - Use Cases, FAQ, Übungsfälle und vieles mehr! Unser Ziel ist die nachhaltige Wissensvermittlung.
  • Community

    Ein starkes Netzwerk mit zertifizierten Dienstleistern - profitiere umfangreich vom Erfahrungsaustausch mit anderen Interessenvertretern und entdecke weitere CampusArbeitswelt-Angebote in unserer exklusiven Gremien-Community.

Deine Anmeldung

Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Vollständige Details anzeigen

Nicht der passende Termin dabei?

Das Thema passt, aber der Zeitpunkt nicht? Frage jetzt Deine individuelle Inhouse-Schulung an! Inhaltlich und zeitlich flexibel, genau dort, wo Du es Dir wünschst - vor Ort, in einem Tagungshotel oder auch digital.

Setze Deinen Schulungsanspruch durch!

Die in dieser Schulung vermittelten Kenntnisse sind für Betriebsräte im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG und für Personalräte nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder erforderlich. Wir unterstützen Dich bei der Durchsetzung Deines Schulungsanspruchs!

Wichtige Hinweise

Kurzfristige Änderungen des Ablaufs sowie eine abweichende Schwerpunktsetzung bleiben dem Referenten vorbehalten. Alle Angaben in schriftlichen und digitalen Unterlagen erfolgen ohne Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie stellen keine Rechtsberatung dar, die individuell unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls erfolgen muss.